Beschäftigung bei Neue Arbeit Lahr

Beschäftigung bei Neue Arbeit Lahr

Die NAL ist eine der Adressen in der Ortenau, die sich um die Qualifizierung von Flüchtlingen kümmert, deshalb gibt es Infos über die Neue Arbeit Lahr auf der Website des Freundeskreises Flüchtlinge.

Die Neue Arbeit Lahr ist eine gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft von Caritas und evangelischer Kirchengemeinde.

Politiker der CDU machen sich bei der Neuen Arbeit Lahr schlau über die Projekte, die für Flüchtlinge ins Leben gerufen worden sind. Foto: Christoph Breithaupt
Politiker der CDU machen sich bei der Neuen Arbeit Lahr schlau über die Projekte, die für Flüchtlinge ins Leben gerufen worden sind. – Foto: Christoph Breithaupt

 

Ausschluss aus der Gesellschaft

Für sie besteht das soziale Problem in der  Gesellschaft darin, dass Menschen durch ihre Arbeitslosigkeit von einer gesellschaftlichen Teilhabe ausgeschlossen sind.

Da es für diesen gesellschaftlichen Ausschluss von Menschen eine große Anzahl höchst unterschiedlicher Gründe gibt, hat die Neue Arbeit Lahr ein umfangreiches Angebot an Leistungen entwickelt, die dazu dienen, die ihnen anvertrauten Menschen zum ersten Mal oder erneut in die Gesellschaft zu integrieren beziehungsweise zu reintegrieren. Darunter gibt es auch Angebote für Flüchtlinge.

Die Angebote für Flüchtlinge

  • ARAM: Beschäftigungs- und Integrationsprojekt für aramäische/syrische Flüchtlinge; weitere Informationen zum Projekt gibt es bei Badische Zeitung und NAL.
  • MILA: Projekt für Mütter mit Migrationshintergrund; weitere Informationen gibt es bei Badische Zeitung und NAL.
  • NeSt: Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekt für Flüchtlinge; weitere Informationen gibt es bei Badische Zeitung und NAL.
  • EQJ: Einstiegsqualifizierung für junge Flüchtlinge; weitere Informationen gibt es bei Badische Zeitung und NAL.

Einstiegsqualifizierung mit Erfolg

Nach der Einstiegsqualifizierung bei der NAL haben fünf junge Geflüchtete im September 2017 einen Ausbildungsvertrag abschließen können. Sie besuchen die Berufsschule und haben gute Aussichten, den Gesellenbrief zu bekommen. Darüber berichtet die Lokalpresse: Badische Zeitung, Lahrer Zeitung und Lahrer Anzeiger.

Ansprechpartner

Weitere Informationen über die Neue Arbeit Lahr gibt es hier.