Einstieg Deutsch bei der Volkshochschule

Einstieg Deutsch bei der Volkshochschule

Das Lernangebot„Einstieg Deutsch bei der Volkshochschule“ richtet sich vorrangig an in Deutschland registrierte Flüchtlinge mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen aus Herkunftsländern mit guter Bleibeperspektive. Derzeit sind das Eritrea, Iran, Irak, Syrien und Somalia. Bedingung ist, dass die Flüchtlinge zum Zeitpunkt der Teilnahme an „Einstieg Deutsch“ noch keine Zulassung zur Teilnahme an einem Integrationskurs („Berechtigungsschein“) durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erhalten haben.

Der Einstieg Deutsch bei der Volkshochschule ist gedacht für Flüchtlinge mit geringen Sprachkenntnissen. – Foto: pixabay.de

 

Danach und darüber hinaus dürfen auch Flüchtlinge mit unklarer Bleibeperspektive teilnehmen. Der Kurs ist nicht gedacht für Geflüchtete aus so genannten sicheren Herkunftsländern.

Die Kursteilnahme ist kostenlos. Fahrtkosten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Kurs können übernommen werden.

Einstieg Deutsch gibt es auch als Flyer.


Kontakt

  • Carolin Jais, Projektmitarbeiterin Sprachen & Integrationsmaßnahmen, Amt für außerschulische Bildung, Abteilung Volkshochschule, Kaiserstraße 41, 77933 Lahr
  • Tel. 07821 / 918 117 (Montag bis Donnerstag vormittags)
  • E-Mail: carolin.jais@lahr.de

Weitere Informationen über die Volkshochschule gibt es hier.

Die Badische Zeitung und die Lahrer Zeitung berichten über einen Besuch eines Deutsch-Kurses der VHS beim Lahrer Amtsgericht, um sich ein Bild vom deutschen Rechtswesen  zu machen.