Musikprojekt

Z

Ziel des Musikprojekts ist es, Flüchtlingen die Möglichkeit zu geben in der Öffentlichkeit bei der ein oder anderen Veranstaltung die Musik ihrer Heimat zu präsentieren, wie zum Beispiel beim Konzert der Evangelischen Erwachsenenbildung im „Löwen“ in Ichenheim, als auch die Flüchtlingsband „The Worlderers“ antrat.

Einmal in der Woche proben Herbie Wickertsheim (Vierter von links) und seine Flüchtlingsband in Seelbach. – Foto: Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

 

Einmal pro Woche treffen sich deshalb im Alten Bahnhöfle in Seelbach Flüchtlinge aus Lahr, Seelbach, Gengenbach und Ortenberg, um miteinander Musik zu machen.

Manche sind schon Meister auf ihrem Instrument, andere lernen es erst mit viel Geduld, die auch ihr Lehrer Herbie Wickertsheim für sie aufbringen muss.


Das Video zur Musikprobe

 

Die Flüchtlinge singen auch deutsche Lieder, die von ihrem Musiklehrer speziell für ihre  Situation umgetextet wurden. So sind zum Beispiel folgende Songs entstanden: Es bisschen Deutsch muss sein, Es geht mir gut, Hallo guten morgen Deutschland.

 


Hörprobe: ein deutsches Lied

 

Aber auch englische, afrikanische, arabische und persische Lieder hören sich schon ganz gut an. Das Interessante daran sei der Mix der internationalen Eigenheiten und Einflüsse der Musik, sagt Herbie Wickertsheim.

Auftritt bei der Berufsinfomesse

Vier Gambianer, die sich am Musikprojekt von Herbie Wickertsheim beteiligen, haben am 10. März 2017 bei der Berufsinformationsmesse Beruf & Co. in der Sulzberghalle aufgespielt. Aber nicht nur das, sie die Zeit zwischen ihren beiden Auftritten,sich umzuschauen und sich mit Prospekten und Visitenkarten von Betrieben, die Arbeitskräfte suchen, einzudecken.

Die gambianische Musik kam bei den Besuchern und Ausstellern übrigens sehr gut an.

Vier gambianische Musiker bei Beruf & Co. – Foto: Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

 

Und ein Video auf YouTube gibt es auch dazu.

 Abschied von Kündigers

Mitte April 2017 sind die Worlderers in der Martinskirche aufgetreten, anlässlich der Verabschiedung des Pfarrehepaars Barbara und Frank-Uwe Kündiger, das sich in Lahr um Flüchtlinge und Migranten verdient gemacht hat.

Die Worlderers treten zum Abschied des Pfarrehepaars Kündiger aus Lahr zusammen mit dem syrischen Geiger Rami auf. – Foto: Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

 

Die Flüchtlinge der Band und Herbie Wickertsheim sangen „Danke“  sowie „Hallo, guten Morgen Deutschland“ und begleiteten den syrischen Geiger Rami, der mit seiner locker professionellen Ausstrahlung beim Publikum bestens ankam.

Im Mai sind Herbie Wickertsheim und seine Flüchtlingsband mit dem Ortenauer Integrationspreis 2017 ausgezeichnet worden, hier die Infos. Zudem gibt es einen Bericht über das Musikprojekt in der Badischen Zeitung.

Kontakt