Sulz hilft

I

Im Ortsteil Sulz ist im April 2016 der Verein Sulz hilft gegründet worden. Sein Hauptaugenmerk liegt auf der Betreuung und Unterstützung der Flüchtlinge im ehemaligen katholischen Kindergarten. Dort können bis zu 40 Asylbewerber untergebracht werden. Sulz hilft will auch Ansprechpartner für alle in Not geratene Menschen sein.

Sulz hilft
Alfred Schleimer vor dem ehemaligen katholischen Kindergarten in Sulz, der als Unterkunft für Asylbewerber genutzt wird. – Foto: Heidi Fössel

 

Der Verein hat drei Arbeitskreise ins Leben gerufen. So gibt es die Gruppe Alltagspraxis, die den Flüchtlingen bei ihrer Ankunft in Sulz eine erste Orientierung geben will, wie das Kennenlernen des Ortes oder Unterstützung beim ersten Einkauf, im weiteren Verlauf dann die Begleitung bei Ämtergängen und Arztbesuchen.

Sprache und Kultur

Die zweite Gruppe umfasst den Bereich Sprache und Übersetzungen. Hier machen Deutschkurse einen Großteil aus. Die dritte Gruppe kümmert sich um den kulturellen Teil, wie beispielsweise Sport, Spiel oder auch Patenschaften und das Kennenlernen der heimischen Kultur.

Dem Vorstand gehören an: Alfred Schleimer (Vorsitzender), Hans-Martin Renno (stellvertretender Vorsitzender), Eberhard Rückert (Kassierer), Eva-Maria Trahasch (Schriftführerin), Dunja Kollmer, Daniel Marek, Rolf Mauch und Nicole Pabst (Beisitzer). Als Rechnungsprüferinnen gewählt wurden Carmen und Marianne Schwendemann.

Kontakt


Wie es zwei Jahre nach der Aufregung wegen die Flüchtlinge im Ortsteil Sulz aussieht, beschreibt die Badische Zeitung.

Ein Jahr nach seiner Gründung hat der Verein im Ortschaftsrat in Sulz über seine Arbeit berichtet. Die Infos gibt es hier.

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Vereins.