Alle Beiträge von FFL

Viele Ehrenamtliche unterrichten Deutsch – auch bei Ukrainern

Die Landschaft der Sprachkurse für Migranten in Lahr ist vielseitig und reich. Eine große Zahl von Ehrenamtlichen unterrichten Geflüchtete in der deutschen Sprache, ganz egal, woher sie kommen. Bei der Volkshochschule tun dies hauptamtliche Lehrkräfte. Nach dem 24. Februar 2022 hat sich die Lage geändert. Seit dem russischen Überfall auf das benachbarte Brudervolk sind viele Geflüchtete aus der Ukraine nach Lahr gekommen. Die Nachfrage danach, die deutsche Sprache zu erlernen, ist groß bei ihnen.

Nicht nur der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr, sondern auch die Hilfsorganisation Lahr hilft im Verein Gemeinsam Europa bieten neben den neuen Angeboten der Volkshochschule Deutschkurse an. Das heutige Angebot an Sprachkursen ist erfreulich groß, wird aber bei einem weiteren Zustrom von Flüchtlingen nicht ausreichen. Die Sprachkurse werden ergänzt durch das Café international. Dort kann das in den Kursen erworbene Wissen im Gespräch mit Einheimischen praktisch umgesetzt werden. Hier ist ein Überblick über die verschiedenen Angebote, die es zur Zeit gibt:


Titelfoto: Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Deutschkurse sind derzeit sehr nachgefragt – wegen der wieder steigenden Flüchtlingszahlen. Aber auch die Geflüchteten aus der Ukraine wollen Deutsch lernen.


Viele Ehrenamtliche unterrichten Deutsch – auch bei Ukrainern weiterlesen

Vernetzung: Eine Fahrrad-Werkstatt gemeinsam mit Lahr hilft

In der Stadt Lahr gibt es zahlreiche Organisationen, die auf die ein oder andere Weise Geflüchtete begleiten, ehrenamtlich oder hauptamtlich. Da liegt es nahe, dass man voneinander weiß, wer sich um was kümmert, um doppelte Anstrengungen zu vermeiden und Synergieeffekte zu nutzen. Auch aus diesem Grund gibt es die regelmäßigen Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft Flüchtlinge, die bei der Stadt angesiedelt ist. Und es ergibt Sinn zusammenzuarbeiten, wenn es Schnittmengen gibt. Man spricht in diesem Fall von einer Vernetzung. In der jüngsten Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Anfang April hat sich gezeigt, dass es bei den Lahrer Organisationen mit der Vernetzung angesichts der Geflüchteten aus der Ukraine noch nicht so weit her ist.

Die Hilfsorganisation Lahr hilft berichtete in der Sitzung davon, dass die gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft Neue Arbeit Lahr überschüssige Kleidung aus den Sachspenden für Lahr hilft übernimmt, um damit geflüchtete Ukrainer einkleiden zu können. Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr vereinbarte bei dieser Gelegenheit mit Lahr hilft eine Kooperation in Sachen Mobilität für die Flüchtlinge aus der Ukraine. Konkret geht es um die Beschaffung von gebrauchten Fahrrädern. Der Freundeskreis rief die Öffentlichkeit auch dazu auf, die Infoveranstaltung von Lahr hilft am 24. April 2022 in der Breisgaustraße 37 zu besuchen.


Titelfoto: Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

Wegen des schlechten Wetters ist die Lagerhalle von Lahr hilft kurzfristig in einen Veranstaltungsraum verwandelt worden.


Vernetzung: Eine Fahrrad-Werkstatt gemeinsam mit Lahr hilft weiterlesen

Café international am neuen Standort findet sehr viel Ankang

Nach längerer Zwangspause – auch wegen Corona – eine Neueröffnung des Cafés international. Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr hatte sich hierfür einen Ort außerhalb des Stadtzentrums ausgesucht – im reizvollen interkulturellen Garten auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau. Ob das gut gehen würde? Noch dazu bei diesem kalten, nassen Aprilwetter? „Da kommt doch niemand“, meinte eine der langjährigen Ehrenamtlichen, als das Thekenteam sich gerade auf einen Ansturm von Geflüchteten vorbereitete.

Und dann das: Den Nachmittag über bis zum frühen Abend hatten wohl an die 50 Besucherinnen und Besucher im Café für einen längeren oder kürzeren Aufenthalt vorbeigeschaut. Das diensthabende Team kam mit dem Kaffeekochen kaum noch nach. Kuchen und Gebäck gingen weg wie warme Semmeln. Die Arbeit hinter der Theke wurde zusätzlich erschwert. Gäste hatten sich zeitweilig hierher zurückgezogen, weil es sonst kaum noch Platz zum Stehen gab.


Titelfoto: Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

Zahlreiche Gäste – Geflüchtete aus aller Herren Länder – lassen es sich im interkulturellen Garten gut gehen – bei Kaffee, Kuchen und Musik.


Café international am neuen Standort findet sehr viel Ankang weiterlesen

Ukraine-Kundgebung: Wir fordern den sofortigen Waffenstillstand!

„Heute an diesem Morgen geht es für uns darum, diesen brutalen Krieg zu ächten“, sagte Wolfgang G. Müller, Alt-Oberbürgermeister der Stadt Lahr und ihr Ehrenbürger, bei der Solidaritäts-Kundgebung des Freundeskreises Flüchtlinge Lahr für die Ukraine am Samstag, 12. März 2022 auf dem Rathausplatz. „Wir fordern einen sofortigen Waffenstillstand! Wir fordern den Abzug der russischen Kriegsmaschinerie! Wir fordern das Selbstbestimmungsrecht für die Ukraine! Wir fordern auf zu fairen Verhandlungen!“, rief der Gastredner unter dem Applaus der etwa 250 Zuhörerinnen und Zuhörer. Günter Endres vom Freundeskreis hatte die Veranstaltung eröffnet, Oleksandra Valter aus der Ukraine ging auf die Situation in ihrem Heimatland ein und Herbie Wickertsheim, Musiker und Leader der Flüchtlingsband The Worlderers, sprach sich mit seinen Liedern für den Frieden aus.

Müller ging in seiner Rede auch auf die geopolitische Lage seit dem Fall der Berliner Mauer, die aktuelle Konfliktsituation und die Frage ein, wie Europa zu einer friedlichen Lösung finden kann. Ganz besonders am Herzen lag ihm die Situation in Lahr angesichts der speziellen Bevölkerungsstruktur. Rund 20 Prozent der Einwohner sind Russlanddeutsche und Spätaussiedler. Angesichts dessen betonte der ehemalige OB: „Es muss gelingen, diesem Krieg den Zutritt in unsere Stadt zu verwehren. Der Krieg muss draußen bleiben. Dies ist für mich eine Hauptausrichtung dieser Kundgebung“.


Titelfoto: Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

Zahlreiche Menschen sind auf den Lahrer Rathausplatz gekommen, um an der Solidaritäts-Kundgebung für die Ukraine teilzunehmen.


Ukraine-Kundgebung: Wir fordern den sofortigen Waffenstillstand! weiterlesen

Was der Freundeskreis für ukrainische Flüchtlinge leisten kann

Telefonisch erreichte den Freundeskreis Flüchtlinge Lahr die Aufforderung einer unbekannten Frau: „Bitte, richtet ein Spendenkonto für die Ukraine ein! Der Freundeskreis Flüchtlinge ist d i e geeignete Organisation, das zu tun.“ Ist er nicht, fanden wir. Der Freundeskreis ist kein Verein und kann keine steuerlich relevanten Spendenbescheinigungen ausstellen. Und selbst, wenn wir trotzdem nach einem öffentlichen Aufruf viel Geld gespendet bekämen: Was würden wir mit dem Geld anfangen?

Noch ist für uns nicht absehbar, wo konkreter Hilfebedarf im Raum Lahr besteht. Für Erst-Unterbringung und Versorgung künftig ankommender Geflüchteter ist der Kreis und sind die Gemeinden zuständig, die die Ressourcen haben und dabei sind, sich auf neue Geflüchtete aus der Ukraine einzustellen. Der Ortenaukreis hat mit der für Flüchtlingsfragen zuständigen Integrationsbeauftragten Ursula Moster auch schon die Person benannt und ihre Kontaktdaten veröffentlicht, die für die Koordination aller Hilfsmaßnahmen und für alle Informationen zuständig ist. Und zudem: Spendenkonten gibt es inzwischen viele, vor allem von den großen karitativen Organisationen sowie von überregionalen Bündnissen.


Titelfoto: pixabay.de

Die Herzen vieler Menschen schlagen in diesen Tagen für die Ukraine und ihre Menschen.


Was der Freundeskreis für ukrainische Flüchtlinge leisten kann weiterlesen