Wir über uns

Den Freundeskreis Flüchtlinge Lahr gibt es seit Herbst 2014. Seither engagieren sich die Ehrenamtlichen jeden Alters und aus vielen verschiedenen Berufen als Helferinnen und Helfer für Geflüchtete. Anliegen des Freundeskreises ist es, das Leben der geflüchteten Menschen in den Sammelunterkünften in Lahr erträglicher zu machen und ihre Eingliederung in die Gesellschaft zu erleichtern. Zu diesem Zweck hat der Freundeskreis Projekte mit unterschiedlichen Zielen ins Leben gerufen, über die man sich auf dieser Website ein Bild machen kann.

Wir über uns 1
Ein Flüchtlingspaar aus Syrien bekommt in Lahr Nachwuchs, heute lebt es in Kippenheim. – Foto: Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr ist kein Verein, sondern ein lockerer Zusammenschluss. Er trifft sich jeden Monat, immer am ersten Montag im Monat um 19 Uhr im Gasthaus zum Zarko in der Schillerstraße, um anstehende Themen zu besprechen. Darüber hinaus kommunizieren die Helfer per E-Mail oder telefonisch. Gewählte Sprecherinnen und Sprecher vertreten die Gruppe nach außen.

Flüchtlinge sind Menschen

Flüchtlinge sind Menschen, die sich gezwungen sahen, ihre Heimat zu verlassen. Kein Mensch nimmt ohne Not die Risiken, Entbehrungen und Kosten auf sich, die eine Flucht in aller Regel bedingt. In den Medien erfährt man häufig davon, vor allem dann, wenn sich vor den Augen der Weltöffentlichkeit Tragödien abspielen, die aus diesen schwierigen Umständen einer Flucht resultieren. Und ebenso oft erfährt man, unter welchen schrecklichen Bedingungen Menschen in vielen Ländern der Welt leben müssen, Bedingungen, die vielfach Ergebnis des Kolonialismus sind, zum Teil sogar heute noch die Kehrseite unseres Wohlstandes.

Geflüchtete haben Schreckliches erlebt

Manche Geflüchtete haben Schreckliches mitgemacht und sind traumatisiert. Viele von ihnen haben Kinder, oft in sehr jungem Alter. Diesen Menschen zu helfen, dass sie hier in Deutschland unter einigermaßen menschenwürdigen Bedingungen leben können, ist ein Gebot der Menschlichkeit.

Viele der Geflüchteten werden bleiben. Dass sie möglichst schnell in die Gesellschaft integriert werden, ist auch im eigenen Interesse der Gesellschaft – nicht nur, weil die Altersstruktur der Gesellschaft den Zuzug von Menschen dringend erfordert.

Wir über uns 2
Vater und Sohn im Containerdorf auf dem Lahrer Flugplatz. – Foto: Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

Asylrecht ist ein Menschenrecht

Das Asylrecht ist ein Menschenrecht und als Grundrecht in unserer Verfassung verankert. Trotzdem werden immer mehr Hürden aufgestellt, die es zunehmend erschweren, in Deutschland Asyl zu erhalten. So werden viele Menschen, die es dennoch geschafft haben, als Flüchtlinge nach Deutschland zu gelangen, eines Tages wieder abgeschoben werden.

Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr ist der Überzeugung, dass allen Menschen, die sich in Deutschland aufhalten, ein menschenwürdiges Dasein geboten werden muss. Die Helfer maßen sich nicht an, über die Berechtigung ihres Daseins zu urteilen. Sie sehen im Gegenteil die Chancen, die in der freundlichen Begegnung mit diesen Menschen liegt. Sie erkennen die Vorteile, die in ihrer möglichst raschen sprachlichen und sozialen Integration in die Gesellschaft liegen – und die Gefahren, die ihre Vernachlässigung mit sich bringt.

Wir über uns 3
Flüchtlingskinder, die das Sommerfest des Mehrgenerationenhauses bei der Stadtmauer besuchen, interessieren sich für die Kamera des Fotografen. – Foto: Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

Alle im Freundeskreis, jung oder alt, sind sich einig: Die Arbeit für die Flüchtlinge ist nicht nur ein wertvoller und notwendiger Beitrag zur Verbesserung unserer Gesellschaft, eine Hilfe und Unterstützung für Ämter, Behörden und professionelle Flüchtlingshelfer, sondern auch eine Quelle von Freude und eine Bereicherung für alle Beteiligten.


Preise, Ehrungen und Fördergelder

  • 2015: Bürgerpreis der Stiftung Bürger für Lahr für den Freundeskreis Flüchtlings Lahr
  • 2017: Integrationspreis Ortenau von Landratsamt und Sparkasse Offenburg/Ortenau für Herbie Wickertsheim vom Freundeskreis und seine Band The Worlderers
  • 2019:  Verdienstmedaille der Stadt Lahr für Günter Endres, darüber schreiben die Badische Zeitung, die Lahrer Zeitung und der Lahrer Anzeiger
  • 2019: Für ein genzüberschreitendes Projekt mit der Band Ballade aus Straßburg hat die Flüchtlingsband des Freundeskreises, The Worlderers, 2500 Euro vom Eurodistrikt bekommen.
  • .2019: Integrationspreis (erster Platz) von Landratsamt und Sparkasse Ortenau für das Grundschulprojekt des Freundeskreises
  • 2020: In einem Brief vom Euro-Distrikt sind den Worlderers weitere 2500 Euro für das Projekt mit der Flüchtlingsband Ballade zugesagt worden.