Spendenaktion: Rosel macht die 10.000 Euro voll

Eine wahre Spendenwelle ist nach der Veröffentlichung des Artikels über die Hilfsaktion des Freundeskreises Flüchtlinge Lahr in der Lahrer Zeitung am 8. Januar auf den beiden Konten der Flüchtlingshelferinnen und -helfer eingegangen. Der Text, vor allem wohl aber auch die beiden Bilder des 14-jährigen kurdischen Mädchens Alia mit den schlimmen Bombenverletzungen an den Augen hat zahlreiche Menschen betroffen gemacht und veranlasst, mit einer Spende zur Ermöglichung der nötigen Operation beizutragen

Die ebenfalls 14-jährige Rosel Ibrahim, die selbst mit ihrer Mutter Mirav Sido und ihrem Bruder aus der Stadt Afrin in Kurdistan, Syrien, nach Deutschland geflohen ist, hat die Spendensumme auf 10.000 Euro aufgerundet. Nach der Veröffentlichung des Artikels in der LZ war die Spendensumme von 5840 auf 9985 Euro gestiegen. Rosel legte noch 15 Euro vom Taschengeld drauf.


Titelfoto: pixabay.de

Rosel, die jüngste Spenderin, hat ihr Sparschwein geplündert und die Spendensumme auf 10.000 Euro augerundet.


Rosel verfolgt mit großer Anteilnahme das Schicksal der gleichaltrigen Alia. Die Bilder des verletzten Mädchens haben sie schockiert. „Ich finde es toll, dass so viele Menschen mit ihren Spenden dazu beitragen, dass Alia operiert werden kann und nicht noch völlig blind wird“, sagt sie. Und als sie auf der Webseite des Freundeskreises Flüchtlinge den aktuellen Spendenstand von 9985 Euro sah, war ihr spontaner Entschluss gefasst: „Ich spende von meinem Taschengeld die 15 Euro, die noch bis zu der Summe von 10.000 Euro fehlen.“

Rosel verfolgt das Schicksal der gleichaltrigen Alia mit großer Anteilnahme mit. – Foto: privat

Die Initiatoren der Aktion, Heimfried Furrer und Mirav Sido, sind von der Resonanz auf den Spendenaufruf überwältigt. Ihr herzlicher Dank und der des Freundeskreises Flüchtlinge Lahr geht an alle Spenderinnen und Spender wie auch an die Leserinnen und Leser der Lahrer Zeitung. Und auch Rosel erhielt ein Dankeschön – und ein Buch als Belohnung.

Jetzt ist das Ziel der Spendenaktion in greifbare Nähe gerückt. Für Alias Operation, die von drei Fachärzten aus verschiedenen Fachrichtungen vorgenommen wird, werden 12.000 Euro benötigt. Es fehlen nur noch 2000 Euro. Die Initiatoren der Aktion sind sich sicher, dass dafür auch noch Spender gefunden werden. Den Fortgang der Aktion kann man übrigens auf dieser Webseite weiterverfolgen.

Spendenkonten und weitere Infos

Zwei Spendenkonten des Freundeskreises Flüchtlinge Lahr gibt es bei der Volksbank, DE 5368 2900 0000 0872 1807, und der Sparkasse DE89 6645 0050 0004 9240 24, Stichwort: Augenlicht für Alia. Weil kein Verein, kann der Freundeskreis keine Spendenbescheinigungen ausstellen. Informationen über die Situation der Kurden im Norden Syriens gibt es von Mirav unter dem Titel Die kurdische Kultur in Afrin soll ausgelöscht werden auf dieser Website. Einen Bericht über den Auftakt der Spendenaktion gibt es hier: Augenlicht von Alia. Weiterer Bericht: Die Hälfte der Spendensumme ist geschafft.