Archiv der Kategorie: Mitteilung des Freundeskreises

Flüchtlinge lernen deutsche Verkehrsregeln

Flüchtlinge lernen deutsche Verkehrsregeln kennen. Das ist eine gemeinsame Aktion von Sozialdienst des Migrationsamts, Verkehrspolizei und Freundeskreis Flüchtlinge Lahr. Zwei Gruppen von Flüchtlingen sind jetzt auf dem Lahrer Verkehrsübungsplatz von Polizeibeamten darin unterwiesen worden, sicher durch den Straßenverkehr zu kommen.

Am Ende der praktischen Übungen gab es dann für die Teilnehmer auch noch eine passende Belohnung: Fahrradhelme. Die waren vom Freundeskreis Flüchtlinge Lahr aus Spendengeldern finanziert worden. David Schaller, einer der fünf Sprecher des Freundeskreises, überreichte sie den geschulten Flüchtlingen mit einem Wunsch: Allzeit gut Fahrt.


Titelfoto: Heidi Fössel

Verkehrspolizisten haben die Aufgabe übernommen, Flüchtlinge auf dem Verkehrsübungsplatz über das  richtige Verhalten im Straßenverkehr aufzuklären.


Flüchtlinge lernen deutsche Verkehrsregeln weiterlesen

Konzert der Kulturen in Ichenheim

Beim Konzert der Kulturen in Ichenheim mit Flüchtlingen ist das eingetreten, was sich die Macher der Veranstaltung davon versprochen hatten: Musik verbindet. Die Macher, das waren Katharina Lindner, evangelische Bezirksbeauftragte für Flucht und Migration, und Herbie Wickertsheim vom Freundeskreis Flüchtlinge Lahr.

Zu den Höhepunkten des Konzerts zählte der Auftritt des gambischen Musikers Spraga mit seiner Cora. Das Instrument klingt entfernt wie eine Harfe und begeisterte die Zuhörer. Toll kam auch die multiafrikanische Band Tiliba mit Bandleaderin Annette Kalomba an, Musikpädagogin und Berufsmusikerin aus Renchen.


Titelfoto: Christoph Breithaupt

Die Flüchtlingsband The Worlderers unter der Leitung von Herbie Wickertsheim vom Freundeskreis Flüchtlinge Lahr hat ihren Auftritt im Ichenheimer „Löwen“.


Konzert der Kulturen in Ichenheim weiterlesen

Interkulturelle Tage der Stadt Lahr

Vom 17. Oktober bis 9. Dezember finden Interkulturelle Tage der Stadt Lahr statt. Mehr als 35 Kooperationspartner bieten 25  Veranstaltungen an wie etwa Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Seminare. Höhepunkt ist das Suppenfest am 19. November.

Interkulturelle Tage der Stadt Lahr rücken zentrale Aspekte  von Migration und Integration in den Mittelpunkt des Interesses. Zum Auftakt eröffnen der stellvertretende Oberbürgermeister Walter Caroli und T. D. Trang Nguyen, Sprecherin des Interkulturellen Beirats, die Wanderausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen. Baden Württemberg für Toleranz und Menschlichkeit“ der Friedrich-Ebert-Stiftung.  Die Eröffnung findet am Montag, 17. Oktober,  18 Uhr, im Innenhof des Max-Planck-Gymnasiums statt.


Titelfoto: Peter Draschan / pixelio.de

Die Interkulturellen Tage in Lahr erfahren durch die Flüchtlingssituation eine ganz neue Aktualität.


Interkulturelle Tage der Stadt Lahr weiterlesen

Der Freundeskreis hat eine neue Website

Der Freundeskreis hat eine neue Website. „Ihr Ziel ist es, möglichst umfangreich über das Thema Asylbewerber in der Stadt zu informieren und möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, sich bei der Integration der Neuankömmlinge einzubringen“, erläutern Günter Endres, Heimfried Furrer, Carmen Hansmann, Stephanie Kempchen und David Schaller, die Sprecher des Freundeskreises.

Blickfang auf der Startseite sind die großen Fotos, die aktuelle Artikel und Pressemitteilungen zum Thema Flüchtlinge in Lahr illustrieren. Links daneben gibt es eine Übersicht über die Termine und Mitteilungen des Freundeskreises. In der Navigation am Kopf der Seite spielt das Modul „Informieren“ eine große Rolle.


Titelfoto: Berufskolleg Grafik und Design

Arvin Nesselhauf, Georg Tschernikow, Heike Schüssele und Julia Dreyer klicken sich durch die fast fertige Website, um zu überprüfen, ob alles stimmt. Titelfoto: Berufskolleg Grafik und Design


Der Freundeskreis hat eine neue Website weiterlesen

Dankeschön-Fest für Flüchtlingshelfer

Die Stadt Lahr hatte zu einem Dankeschön-Fest für Flüchtlingshelfer in den Hof des Begegnungshauses auf dem Urteilsplatz eingeladen. Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller dankte den Ehrenamtlichen bei dieser Gelegenheit für ihr Engagement. Er legte auch ein Bekennnis zu einer offenen Stadt ab und erteilte Ausgrenzungen eine Absage.

„Ein Jahr Flüchtlingskrise – läuft doch“, zitierte der OB eine Schlagzeile von Spiegel online. Genau so sieht das die Verwaltungsspitze, die auch noch mit Bürgermeister Guido Schöneboom vertreten war. Müller erinnerte in seiner Ansprache an das „wilde Auf und Ab im Herbst 2015“. Das sei eine weitere Migrationswelle gewesen, die auf die Stadt zugekommen sei.


Titelfoto: Freundeskreis Flüchtlinge Lahr

Flüchtlingshelfer unter sich: Beim Dankeschön-Fest für Flüchtlingshelfer  der Stadt Lahr hat Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller das Engagement der Ehrenamtlichen gelobt.


Dankeschön-Fest für Flüchtlingshelfer weiterlesen